Am 15.12.2017 besuchten die Klasse 10c und ein Teil der 10a im Rahmen der Veranstaltung „Lernort Staatsregierung“ das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München. Zudem wurde die Besichtigung der Staatskanzlei ein Teil des Programms. Zu Beginn wurde eine kurze Begrüßungsrunde einschließlich Brotzeit abgehalten. Anschließend erklärte ein Referent der Abteilung A2 die Organisationsstruktur des Geschäftsbereiches und den Organisationsplan aller Referate. Nach diesem interessanten Vortrag ging es für die Schüler in das Büro des Ministers Helmut Brunner, der leider nicht zu einer kurzen Fragerunde erscheinen konnte. Jedoch beantwortete der persönliche Referent des Ministers, Konrad Koch, die zahlreichen Fragen der Schüler/innen und Lehrer und konnte den Anwesenden einen kleinen Einblick in das Leben eines Staatsministers geben. Daraufhin ging es spannend mit der Diskussion über das umstrittene Thema „Glyphosat“ weiter. Zuerst sprach der leitende Ministeriumsreferent der Abteilung G3, Anton Dippold, über die zunehmende Flächenbebauung und das aktuelle Volksbegehren zum Flächenfraß in Bayern. Danach wurde über das Hauptthema „Glyphosat“ diskutiert. Hierbei waren viele Schüler eifrig an dem Gespräch beteiligt. Nach einer kurzen Mittagspause mit Schnitzel und Pommes wurde den Schülern ein Überblick über das Regierungssystem in Bayern und die bayerische Staatskanzlei vermittelt. Anschließend traten die Schüler in zwei Parteien zu einem Quiz über das ganze Spektrum des Gelernten an. Ehrgeizig wurde um den Sieg gekämpft, den sich die Partei A nach der Bonusfrage holte. Abschließend gab es für die Schüler eine Führung durch die Staatskanzlei, die mit einem Aufenthalt im Presseraum beendet wurde. Alles in allem war dies eine gelungene Exkursion, bei der die Schüler hautnah Demokratie erleben durften.

Stefan Kobold (10 c)

 

Staatskanzlei Lederhose

Staatskanzlei Ministerbüro

Staatskanzlei Presseraum